Logo Österreichischer Alpenverein

Der Hoch-Tirol-Trail: Weitwandern von Südtirol nach Osttirol (Der Hoch-Tirol-Trail: Weitwandern von Südtirol nach Osttirol)

MITGLIED werden
zur Anmeldung
Logo Alpenvereinaktiv
EHRENAMTLICH aktiv werden
Infos hier          
Klimabündnis-Betrieb
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.bergwelten.com/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.generali.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Förderer der Initiative SicherAmBerg

  Förderer der Initiative SicherAmBerg

Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd

Der Hoch-Tirol-Trail: Weitwandern von Südtirol nach Osttirol

Interreg

[Bezahlte Anzeige] Der Weitwanderweg Hoch-Tirol-Trail verbindet in drei Etappen die Südtiroler Ortschaft Prettau im Ahrntaler Talschluss mit der Ortschaft Prägraten am Großvendiger in Osttirol. Der Weg durchquert in Südtirol den Naturpark Rieserferner-Ahrn und in Osttirol den Nationalpark Hohe Tauern. Auf rund 27 Kilometern Weglänge werden von Südtirol aus 1490 Höhenmeter im Aufstieg und 1000 Höhenmeter im Abstieg überwunden.

Am Hoch-Tirol-Trail beim Abstieg in das Umbaltal (Foto: Geomarketing / Christjan Ladurner)zoom

Die Etappen des Hoch-Tirol-Trails

Logo Hoch Tirol Trail

Als Stützpunkte dienen auf der Südtiroler Seite die 2.603 Meter hoch gelegene Lenkjöchlhütte, während man auf der Osttiroler Seite die Clara-Hütte – auf 2038 m gelegen – als Übernachtungsmöglichkeit vorfindet. Die Hüttenzustiege sind auf beiden Seiten vielbesuchte Wanderziele. Zwischen den beiden Hütten führt der Hoch-Tirol-Trail durch eine ruhige und wilde Gegend in der man kaum Bergsteigern begegnet. Die An- und Rückfahrt zum Ausgangs-, bzw. zum Endpunkt des Weges erfolgt mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Hier stellen wir euch die drei spannenden Etappen des Hoch-Tirol-Trails im Detail vor!

 

Etappe 1: Prettau–Lenkjöchlhütte

Am Hoch-Tirol-Trail: Die idyllische Lenkjöchlhütte (Foto: Geomarketing / Christjan Ladurner)zoom

Vom großen Parkplatz in Kasern (Prettau) geht man kurz abwärts Richtung Ahr und zum großen Schilderbaum. Die Lenkjöchlhütte ist beschildert. Entlang der Bergwiesen taleinwärts bis sich der Weg in der Umgebung der Wallfahrtskirche „Heilig Geist“ mit der Fahrstraße trifft. Der Beschilderung zur Lenkjöchlhütte rechts abwärts folgen. Nach dem Überqueren der Ahr biegt man links ab (Beschilderung). Über den Wirtschaftsweg wandert man aufwärts zur Labesaualm. Dann steigt man über den schön angelegten und angenehm zu begehenden Weg durch das Windtal an, bis man kurz unterhalb der Lenkjöchlhütte auf eine Weggabelung trifft. Rechts weitergehen (Beschilderung Lenkjöchlhütte) und kurz zur Hütte aufsteigen.

Etappe 2: Lenkjöchlhütte – Clarahütte

Am Hoch-Tirol-Trail: Ankunft bei der Clarahütte (Foto: Geomarketing / Christjan Ladurner)zoom

Von der Lenkjöchlhütte (Beschilderung Vorderes Umbaltörl) steigt man über den Aufstiegsweg bis zur Weggabelung ab. Dort geht man geradeaus weiter und folgt der Beschilderung zum Vorderen Umbaltörl. Über den gut gewarteten und zum Teil neu angelegten Weg aufwärts bis zur Weggabelung. Ein kurzer Abschnitt des Weges unterhalb der Gabelung ist zusätzlich mit Ketten gesichert. Bei der Gabelung nach rechts weitergehen (Wegschild „Vorderes Umbaltörl“). Der Weg verläuft am Westhang des Ahrnerkopfes bis zum Vorderen Umbaltörl (Wegweiser Clarahütte). Auf der Rückseite der Scharte über Steigspuren (der Weg ist nicht leicht erkennbar) vorsichtig absteigen. Bis zum Philipp-Reuter-Biwak ist bei der Wegfindung große Aufmerksamkeit gefordert. Man muss immer wieder nach den Markierungen suchen und einer Steigspur folgen. Ab dem Philipp-Reuter-Biwak (Wegschild Clarahütte) wird der Weg zu einem bequemen Wiesensteig, wobei einige Abschnitte des Weges sehr steil und ausgewaschen sind. Bei der ersten Weggabelung kurz nach dem Biwak rechts weiter und zur Isel absteigen. Über die Brücke und weiter zur Clarahütte (Wegschilder).

  • Weglänge 7,5 km
  • 490 Hm Aufstieg, 1070 Hm Abstieg
  • 3¾–4¼ Stunden Gehzeit ohne Rastpausen
  • GPX-Track zum Download

Etappe 3: Clarahütte–Hinterbichl

Am Hoch-Tirol-Trail: Bei den Umfalfällen (Foto: Geomarketing / Christjan Ladurner)zoom

Von der Clarahütte dem Isel-Trail durch das Umbaltal auswärts folgen (Wegschilder). Bei einer Weggabelung geradeaus weitergehen. Vorbei an der Ochsnerhütte, um etwas später zur Isel abzusteigen. Über die Brücke und über den zum Teil steilen Fahrweg bis zur nächsten Weggabelung abwärtsgehen. Dort biegt man links ab (Wegschild „Umbalfälle“) um dann neben der Isel auf einem schönen Weg entlang der Wasserfälle abwärts zu wandern. Kurz vor der Isslitzeralm trifft man wieder auf eine Weggabelung (Beschilderung „Waldweg Prägraten“). Es folgt ein kurzer Gegenanstieg, bevor man Richtung Ströden absteigt. Kurz vor dem Weiler zweigt rechts der beschilderte Wanderweg ab. Man überquert die Isel und folgt dem Weg, der etwas später durch die Gloschlucht mit den beeindruckenden Wasserfällen führt. Bei der Weggabelung in unmittelbarer Nähe der Isel rechts halten. Kurz aufwärts und über die Bergwiesen und durch den Wald zur nächsten Weggabelung. Dort geht man links weiter, überquert die Isel und steigt kurz in die Ortschaft Hinterbichl ab.

Impressionen: Am Hoch-Tirol-Trail

 
 
< > 1 2 3 4 5
 
Interreg Italia-Österreich

Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: