Logo Österreichischer Alpenverein

Mobilitätsguide Sportklettern: Umweltfreundlich in den Klettergarten (Mobilitätsguide Sportklettern: Umweltfreundlich in den Klettergarten)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Jetzt Mitglied werden und sparen!
Kampagne "Unsere Alpen"
Produkt des Monats Oktober
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.suzuki.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.bergwelten.com/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://werner-mertz.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd

Mobilitätsguide Sportklettern: Umweltfreundlich in den Klettergarten

Sportklettern boomt seit vielen Jahren. Die Kids wachsen seit der Entstehung künstlicher Kletteranlagen auf Spielplätzen und in Schulturnsälen bereits mit Klettergriffen in der Hand auf. Durch die zahlreichen Kletter- und Boulderhallen wurde der Zugang zum Klettern für Kinder, Eltern, Jugendleiterinnen und Jugendleiter stark vereinfacht. Kletterhallen sind meist gut erreichbar. Was aber machen, wenn die Kids mal an den Fels wollen?

In Österreich gibt es viele gut abgesicherte Klettergärten, die auch zum Teil von Sektionen des Österreichischen Alpenvereins eingerichtet und / oder betreut werden. Wichtig für eine Gruppenfahrt ist aber natürlich auch: Wie komme ich da mit meiner Gruppe hin? Genau bei diesem Problem soll euch der neue „Mobilitätsguide Sportklettern“ helfen.

Mobilitätsguide Sportklettern

Der „Mobilitätsguide Sportklettern“ Mobilitätsguide Sportklettern ist eine Empfehlung für Klettergärten in Österreich, die

  • sich für Kletterkurse eignen,
  • weitestgehend für Kinder und Familien geeignet sind,
  • mit öffentlichen Verkehrsmitteln in annehmbarer Zeit erreichbar sind!

Die Klettergebiete wurden auf Basis der Kriterien Anreise, Kurseignung & Familientauglichkeit für den „Mobilitätsguide Sportklettern“ ausgewählt. So kann es durchaus vorkommen, dass bekannte Klettergebiete einzelner Bundesländer darin nicht präsentiert werden – was nicht zu bedeuten hat, dass sich diese nicht für die Abhaltung von Kursen eignen. Einen guten Überblick über alle aktuellen Klettergebiete und Kletterhallen in Österreich ermöglicht die „Sportkletterkarte“ des Alpenvereins.

Eines ist das Booklet „Mobilitätsguide Sportklettern“ jedoch nicht: Es ersetzt keinen Kletterführer oder das Studium der Topos und der nötigen Ausrüstung aus weiteren verlässlichen Quellen! Vielmehr ist es als zusätzliche Information, zur handelsüblichen Führerliteratur zu sehen. Daher wird in diesem Booklet fast gänzlich auf den Abdruck von Topos verzichtet.


 

Das Projekt führt unsere Serie „Alpintourismus und Mobilität“ fort und hat folgende Ziele:

  1. Reduktion des CO2-Ausstoßes beim Sportklettern/Vereinsklettern (Kletterkurse)
    a. Klettergärten, die gut mit Öffis erreichbar sind.
    b. Nachschlagewerk für Sektionen/Funktionäre/Mitglieder.
    c. Weitere positive Aspekte: Reduktion des Verkehrs, Erhöhung der Straßenverkehrssicherheit, saubere Luft, keine Parkplatzprobleme und keine Probleme mit Grundeigentümern wegen falsch geparkter Autos, mehr Zeit vor und nach dem Klettern sich aktiv zu regenerieren.
  2. Bewusstseinsbildung im Bereich Klettern und Naturschutz
    a. Nützliche Tipps und Tricks die Umwelt zu schonen.
    b. Infos zu Felsarten und deren Klettereigenschaften.

Übersicht über die Gebiete im Booklet:

Mobilitätsguide Sportklettern Kartezoom

Weitere Infos im Blogbeitrag: alpenvereinaktiv.com