Logo Österreichischer Alpenverein

Nein zur Gletscherverbauung Pitztal-Ötztal (24.06.2019 - Nein zur Gletscherverbauung Pitztal-Ötztal)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Jetzt Mitglied werden und sparen!
Kampagne "Unsere Alpen"
Produkt des Monats Oktober
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://werner-mertz.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.generali.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.bergwelten.com/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.suzuki.at

Nein zur Gletscherverbauung Pitztal-Ötztal

Österreichs Alpenschutzverbände fordern sofortigen Projektstopp

[Innsbruck, 24. Juni 2016]. Die Allianz für die Seele der Alpen, bestehend aus Alpenverein, Naturfreunden und WWF Österreich, fordert den Stopp für das geplante Mega-Projekt „Schigebietserweiterung und -zusammenschluss Pitztal-Ötztal““. Im Rahmen einer Pressekonferenz in Innsbruck kritisieren die heimischen Alpen- und Naturschutzverbände die ökologische Kurzsichtigkeit der Projektpläne. Mit dem Linken Fernerkogel und den Gletschern Karlesferner, Hängender Ferner und Mittelbergferner würde zugunsten des Massentourismus eine gänzlich ursprüngliche und intakte Hochgebirgslandschaft endgültig zerstört werden. Daher fordert die Allianz den umgehenden Stopp des Projektes und stattdessen die Integration des Linken Fernerkogels in das angrenzende Ruhegebiet „Ötztaler Alpen“.

Bildmaterial zum Download

Kostenfreie Verwendung der Bilder im Rahmen der Berichterstattung sowie unter Anführung des entsprechenden Bildnachweises. Download: auf das gewünschte Bild klicken, dann via Rechtsklick (auf die große Version) "Grafik speichern unter" auswählen. Kontakt: presse@alpenverein.at 

Naturschutzverbände fordern Integration des Linken Fernerkogel in das angrenzende Ruhegebiet „Ötztaler Alpen“. Foto: WWF zoom
Naturschutzverbände fordern Integration des Linken Fernerkogel in das angrenzende Ruhegebiet „Ötztaler Alpen“. Foto: WWF
Grafik: Pläne Gletscherverbauung Pitztal-Ötztal. Foto: Allianz für die Seele der Alpenzoom
Grafik: Pläne Gletscherverbauung Pitztal-Ötztal. Foto: Allianz für die Seele der Alpen
 
Im Rahmen der Pressekonferenz des Alpenvereinshauses in Innsbruck: Robert Renzler (Generalsekretär Österreichischer Alpenverein), Josef Schrank (Alpenschutzexperte WWF Österreich), Leopold Füreder (Voristzender Naturfreunde Tirol). Foto: Alpenverein/Benedikterzoom
Im Rahmen der Pressekonferenz des Alpenvereinshauses in Innsbruck: Robert Renzler (Generalsekretär Österreichischer Alpenverein), Josef Schrank (Alpenschutzexperte WWF Österreich), Leopold Füreder (Voristzender Naturfreunde Tirol). Foto: Alpenverein/Benedikter