Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Die Alpen befinden sich im Einflussbereich eines Tiefs über den Britischen Inseln in einer feuchten Südanströmung. Die zugehörige Kaltfront zieht bis Mittwochmittag von Südwest nach Nordost durch und bringt Niederschläge samt kräftiger Abkühlung, über Italien Tiefdruckentwicklung. Somit beruhigt sich das Wetter hinter der Kaltfront nur teilweise, großteils geht es eher kühl und unbeständig weiter.



  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 12.05.2021

    Großteils herrscht ganztags nass-kaltes, trübes Bergwetter mit schlechten Sichten und teils kräftigem Regen. Die Schneefallgrenze sinkt im Nordwesten auf 1600 m, nach Süden bzw. Osten zu auf etwa 2200 m. Auf der östlichen Alpensüdseite sind eingelagerte Gewitter möglich. Im Westen beruhigt sich das Wetter am Nachmittag und von den Allgäuer Alpen bis zu den westlichen Dolomiten wird es trocken. Vor allem auf der Alpensüdseite kann es auch sonnig auflockern, in der labilen Luft können sich aber genau dort dann auch wieder einzelne Schauer bilden.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    -7 bis -3 Grad
    2.000 m
    zwischen -1 Grad
    Nullgradgrenze:
    im NW auf 1900 m sinkend, im Süden und Osten auf 2300 bis 2500 m.
    Wind:
    erst meist frisch mit 30 bis 45 km/h, im Tagesverlauf nachlassend, im Westen später schwach aus unterschiedlichen Richtungen.
    Gewitterneigung:
    im Südosten gering bis mäßig, sonst sehr gering.
    Bemerkungen:
    oberhalb von 2000-2500 m in der Westhälfte 10 bis 20 cm Neuschnee, gebietsweise auch etwas mehr.

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 12.05.2021

    In der Dauphiné und im Aosta, sowie südlich der beiden Regionen beginnt der Tag bereits sonnig, vom Mont Blanc bis ins Tessin mit Restwolken, die am Vormittag auflockern. Im Tagesverlauf bilden sich Quellungen, mit Ausnahme der Ligurischen Alpen bleibt das Schauerrisiko aber gering. Ganz im Westen Richtung Voralpen macht sich kräftiger Mistral bemerkbar. Von den Savoyer bis zu den Glarner Alpen bleibt es ganztags wechselnd bewölkt mit teils eingeschränkten Sichten, vereinzelt auch Schauern, am ehesten im Bereich vom Alpennordrand. Schneefallgrenze um 1600 m.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -12 Grad
    3.000 m
    -7 bis -3 Grad
    2.000 m
    von N nach S 0 bis 5 Grad
    Nullgradgrenze:
    zwischen 2000 m im Norden und 2500 bis 2700 m im Süden.
    Wind:
    schwach bis mäßig aus West bis Nord, am Alpenwestrand lebhaft bis 30 km/h.
    Gewitterneigung:
    gering.
    Bemerkungen:
    am Vortag sind bei stürmischem Wind gebietsweise große Neuschneemengen oberhalb von 2000-2500 m gefallen, am meisten mit rund 50 cm in der Simplon-Region.
  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 12.05.2021

    Großteils herrscht ganztags nass-kaltes, trübes Bergwetter mit schlechten Sichten und teils kräftigem Regen. Die Schneefallgrenze sinkt im Nordwesten auf 1600 m, nach Süden bzw. Osten zu auf etwa 2200 m. Auf der östlichen Alpensüdseite sind eingelagerte Gewitter möglich. Im Westen beruhigt sich das Wetter am Nachmittag und von den Allgäuer Alpen bis zu den westlichen Dolomiten wird es trocken. Vor allem auf der Alpensüdseite kann es auch sonnig auflockern, in der labilen Luft können sich aber genau dort dann auch wieder einzelne Schauer bilden.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    -7 bis -3 Grad
    2.000 m
    zwischen -1 Grad
    Nullgradgrenze:
    im NW auf 1900 m sinkend, im Süden und Osten auf 2300 bis 2500 m.
    Wind:
    erst meist frisch mit 30 bis 45 km/h, im Tagesverlauf nachlassend, im Westen später schwach aus unterschiedlichen Richtungen.
    Gewitterneigung:
    im Südosten gering bis mäßig, sonst sehr gering.
    Bemerkungen:
    oberhalb von 2000-2500 m in der Westhälfte 10 bis 20 cm Neuschnee, gebietsweise auch etwas mehr.

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 12.05.2021

    In der Dauphiné und im Aosta, sowie südlich der beiden Regionen beginnt der Tag bereits sonnig, vom Mont Blanc bis ins Tessin mit Restwolken, die am Vormittag auflockern. Im Tagesverlauf bilden sich Quellungen, mit Ausnahme der Ligurischen Alpen bleibt das Schauerrisiko aber gering. Ganz im Westen Richtung Voralpen macht sich kräftiger Mistral bemerkbar. Von den Savoyer bis zu den Glarner Alpen bleibt es ganztags wechselnd bewölkt mit teils eingeschränkten Sichten, vereinzelt auch Schauern, am ehesten im Bereich vom Alpennordrand. Schneefallgrenze um 1600 m.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -12 Grad
    3.000 m
    -7 bis -3 Grad
    2.000 m
    von N nach S 0 bis 5 Grad
    Nullgradgrenze:
    zwischen 2000 m im Norden und 2500 bis 2700 m im Süden.
    Wind:
    schwach bis mäßig aus West bis Nord, am Alpenwestrand lebhaft bis 30 km/h.
    Gewitterneigung:
    gering.
    Bemerkungen:
    am Vortag sind bei stürmischem Wind gebietsweise große Neuschneemengen oberhalb von 2000-2500 m gefallen, am meisten mit rund 50 cm in der Simplon-Region.
  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 13.05.2021

    Tiefdruckeinfluss und ein Störungsausläufer aus West sorgen auch am Feiertag für wolkenreiches und unbeständiges Bergwetter. Damit dominieren am Hauptkamm und nördlich davon die Wolken. Vom Tiroler Unterland ostwärts regnet bzw. schneit es dabei immer wieder, sonst ist es anfangs oft noch trocken, südlich abseits vom Hauptkamm teils auch sonnig aufgelockert. Es bilden sich in allen Regionen im Tagesverlauf Quellwolken und daraus einige, teils kräftige Schauer, im Nordwesten teils schon am Vormittag, sonst eher am Nachmittag. Auf der Alpensüdseite sind auch Gewitter möglich. Insgesamt am wenigsten schaueranfällig dürften die inneralpinen Regionen im Westen sein. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1600 und 2200 m.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 13.05.2021

    Aus Nordwesten zieht bis zum Morgen erneut Bewölkung und Niederschlag auf. In den Nordalpen bis zum Hauptkamm dominieren meist die Wolken bei wechselnden bis schlechten Sichten. Bei auffrischendem Westwind gibt es dabei immer wieder Schauer, die Schneefallgrenze liegt bei rund 1500 m. Längere Trockene Phasen sowie Auflockerungen gibt es am ehesten über den größeren inneralpinen Tälern. Südlich der Grajischen Alpen, bzw. vom Schweizer Hauptkamm ist es am Vormittag voraussichtlich recht sonnig. Mit der Quellbewölkung, die sich tagsüber bildet, steigt aber auch hier die Schauerneigung am Nachmittag an. Weiterhin kühl mit -8 bis -5 Grad in 3000 m.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Freitag, 14.05.2021

    Auch am Freitag ist es mit Tiefdruckeinfluss im Gebirge meist wechselnd bis stark bewölkt, entlang vom Alpennordrand weht teils lebhafter Westwind. Am Vormittag muss man vor allem süd- und ostwärts der Tauern mit Schauern rechnen, Schnee ab 1600 bis 1900 m. In den übrigen Regionen ist es zunächst meist trocken, teils auch sonnig aufgelockert. Im Tagesverlauf können aber überall wieder Schauer entstehen.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Freitag, 14.05.2021

    Unverändert kühl und vor allem im Bereich vom Alpennordrand weht kräftiger Westwind. Am Vormittag ist es bei wechselnder Bewölkung meist noch trocken, dann steigt zuerst im Norden die Wahrscheinlichkeit für gewittrige Schauer wieder an, im Laufe des Nachmittags bzw. gegen Abend auch in den übrigen Regionen.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 15.05.2021

    Am Samstag ziehen bei lebhaftem Westwind viele Wolken durch und immer wieder können sich Schauer bilden, besonders am Nachmittag. Auch der Sonntag bringt noch keine durchgreifende Wetterbesserung, voraussichtlich gibt es aber mehr Sonne als am Samstag und eine geringe Schauerneigung. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 15.05.2021

    Bei lebhaftem Westwind geht es am Wochenende unbeständig und kühl weiter. Bei wechselnder bis dichter Bewölkung kommt es besonders im Norden und Westen zu einigen Schauern, Schnee ab 1600 bis 2000 m. Etwas stabiler könnte es in den Ital. Alpen werden, wahrscheinlich wird es aber auch hier nicht allzu sonnig. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 15.05.2021

    Am Samstag ziehen bei lebhaftem Westwind viele Wolken durch und immer wieder können sich Schauer bilden, besonders am Nachmittag. Auch der Sonntag bringt noch keine durchgreifende Wetterbesserung, voraussichtlich gibt es aber mehr Sonne als am Samstag und eine geringe Schauerneigung. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 15.05.2021

    Bei lebhaftem Westwind geht es am Wochenende unbeständig und kühl weiter. Bei wechselnder bis dichter Bewölkung kommt es besonders im Norden und Westen zu einigen Schauern, Schnee ab 1600 bis 2000 m. Etwas stabiler könnte es in den Ital. Alpen werden, wahrscheinlich wird es aber auch hier nicht allzu sonnig. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 15.05.2021

    Am Samstag ziehen bei lebhaftem Westwind viele Wolken durch und immer wieder können sich Schauer bilden, besonders am Nachmittag. Auch der Sonntag bringt noch keine durchgreifende Wetterbesserung, voraussichtlich gibt es aber mehr Sonne als am Samstag und eine geringe Schauerneigung. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 15.05.2021

    Bei lebhaftem Westwind geht es am Wochenende unbeständig und kühl weiter. Bei wechselnder bis dichter Bewölkung kommt es besonders im Norden und Westen zu einigen Schauern, Schnee ab 1600 bis 2000 m. Etwas stabiler könnte es in den Ital. Alpen werden, wahrscheinlich wird es aber auch hier nicht allzu sonnig. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 11.05.2021 um 14:20 Uhr. Nächste Aktualisierung am 12.05.2021 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: