Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Kampagne "Unsere Alpen"
Produkt des Monats Feber
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.suzuki.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenvereinswetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 17.02.2019 um 07:27 Uhr

Wetterlage

Weiterhin verbleiben die Alpen im Einflussbereich des mächtigen Hochs namens DORIT. Dieses zieht seinen Schwerpunkt aber langsam nach Süden zurück, sodass die nordöstlichen Alpenteile ab Mittwoch in eine immer feuchtere werdende nördliche Anströmung geraten. Stauniederschläge sind wahrscheinlich. Der Westen bleibt deutlich begünstigt, zum nächsten Wochenende verstärkt sich der Hochdruckeinfluss wieder überall.

Ostalpen

 
So
17.02.
Mo
18.02.
Di
19.02.
Mi
20.02.
Do
21.02.
Fr
22.02.
Sa
23.02.
So
24.02.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Montag, 18.02.2019

Der Montag bringt im gesamten Vorhersagegebiet bestes Bergwetter mit strahlendem Sonnenschein von einem durchwegs wolkenlosen Himmel. Dabei ist es noch einmal ausgesprochen mild für die Jahreszeit, von Südwesten her kühlt es aber schon geringfügig ab. Temperatur: in 2000 m 2 bis 6 Grad, in 3000 m -2 bis +1 Grad. Nullgradgrenze: 2500 bis 3100 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: 10 bis 20 km/h aus Süd, in Föhnschneisen lokal auch bis 35 km/h. Neuschneesituation: letzter Neuschnee vor 6 Tagen. Bemerkungen: Frühjahrsverhältnisse mit Firn in steilen Südhängen bis in höhere Lagen.

Aussichten für Dienstag, 19.02.2019 und Mittwoch, 20.02.2019

Auch der Dienstag gestaltet sich oft ungetrübt sonnig und windschwach. Die Temperaturen gehen im Vergleich zu den Vortagen spürbar zurück und entsprechen der Jahreszeit. Am Mittwoch machen sich insbesondere östlich des Achensees einige Wolkenfelder bemerkbar, der Nordwestwind frischt etwas auf. Sonst überwiegt weiterhin der Sonnenschein.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 21.02.2019

Am Donnerstag und Freitag zeigt sich das Alpenwetter zweigeteilt mit weiterhin oft strahlend sonnigen Verhältnissen im Westen, dafür mehr Wolken und insbesondere im Nordstau auch etwas Neuschnee im Osten. Am kommenden Wochenende setzt sich die Sonne auch im Osten wieder durch. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): im Westen hoch, im Osten ab Mittwoch mittel.

Westalpen

So
17.02.
Mo
18.02.
Di
19.02.
Mi
20.02.
Do
21.02.
Fr
22.02.
Sa
23.02.
So
24.02.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Montag, 18.02.2019

Der Montag bringt im gesamten Vorhersagegebiet bestes Bergwetter mit strahlendem Sonnenschein von einem durchwegs wolkenlosen Himmel. Dabei gehen die Temperaturen in allen Höhen leicht zurück. Temperatur: in 2000 m 1 bis 5 Grad, in 3000 m -3 bis -1 Grad, in 4000 m um -8 Grad. Nullgradgrenze: 2300 bis 2800 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: 10 bis 20 km/h aus Süd, in anfälligen Föhnschneisen lokal etwas mehr. Neuschneesituation: letzter Neuschnee vor 6 Tagen. Bemerkungen: Frühjahrsverhältnisse mit Firn in steilen Südhängen bis in höhere Lagen.

Aussichten für Dienstag, 19.02.2019 und Mittwoch, 20.02.2019

Auch Dienstag und Mittwoch gestalten sich oft ungetrübt sonnig und windschwach, es zeigen sich höchstens ein paar dünne Schleierwolken. Frühnebel wird in den Tälern zur Poebene etwas wahrscheinlicher. Die Temperaturen entsprechen der Jahreszeit.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 21.02.2019

Am Donnerstag und Freitag zeigt sich das Alpenwetter zweigeteilt mit weiterhin oft strahlend sonnigen Verhältnissen im Westen, dafür mehr Wolken und insbesondere im Nordstau auch etwas Neuschnee im Osten. Am kommenden Wochenende setzt sich die Sonne auch im Osten wieder durch. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): im Westen hoch, im Osten ab Mittwoch mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 17.02.2019, 19 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkenlos -5S 2015 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
heiter -6O 2070 k.A.
Säntis
2500 m
k.A.k.A. 0S 25k.A.k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -2SO 20k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 4O 20k.A.214
Zugspitze
2960 m
wolkenlos 0N 10über 70410
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 3S 20k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
heiter -2N 25über 70270
Feuerkogel
1600 m
wolkenlos 6SW 10über 70265
Rax
1550 m
heiter 5NW 550 100
Paganella
2125 m
wolkenlos 3N 550 72
Rollepass
2000 m
wolkenlos 5N 5über 70118
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter 1W 15über 70160
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Montag gegen 16 Uhr


zum Alpenvereinswetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenvereins-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.